Königlich

Bayrisch

PRINZREGENT LUITPOLD VON BAYERN

Die größte Passion von Prinzregent Luitpold von Bayern war die Jagd. Und er liebte die Berge. Was lag also näher, als sich in Oberstdorf einen festen Sitz einzurichten. Um seiner Leidenschaft zu frönen, wohnte er im 1856 erbauten Königlichen Jagdhaus. Waren seine Jagd-Ausflüge von Erfolg gekrönt, kam heimisches Wild auf den Tisch. Eine Tradition, die wir noch heute im Jagdhaus fortführen.

Während Luitpold in München mit feinsten Delikatessen beliefert wurde, schätzte er in Oberstdorf die bodenständige, regionale Küche. Und auch als Regent trug er kurze Lederhosen, Gämsbarthut und seinen grauen Lieblingskittel. Überhaupt zeigte er sich immer volksnah: Der schönste Tag im Jahr war für die Kinder sein Geburtstag. Am 12. März spendierte er jedem Sprössling einen schulfreien Tag und obendrauf Semmel und Wurst. Schüler ab der 3. Klasse erhielten einen Schoppen Bier. Auch wenn die Geste mit dem Schoppen Bier aus heutiger Sicht seltsam klingen mag, so hat uns seine Grundidee eines Freigetränks imponiert. Deshalb spendieren wir im Biergarten Kindern bis zur 3. Klasse ein erfrischendes Holunder- oder Himbeerwasser.

Adresse

Hotel & Gastronomie Ludger Fetz e.K.
Herr Ludger Fetz
Ludwigstraße 13
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 987380
Fax +49 8322 967843

Kurz über uns

Das Jagdhaus

Traditionelle Gastfreundschaft und Wirtshauskultur für Einheimische und für Urlaubsgäste. Biergarten, z. T. mit Selbstbedienung. Kleiner Spielplatz.

Aus dem Blog

Glücksspiel kann süchtig machen...

...das Freiberg auch! Jetzt teilnehmen und 4 Nächte Ihrer Wahl im 4 Sterne Hotel Freiberg gewinnen.

» mehr